RED FLAG: Von hier aus das Meer sehen

Das neue Buch von Katharina Wolf und Ina Taus begeistert nicht nur durch das wundervoll illustrierte Cover, sondern auch durch den dazu passenden Farbschnitt.

»Mit ihm war es beinahe schon besorgniserregend leicht. Er wollte mir nicht gefallen und ich ihm ebenfalls nicht. Aber mein ganzes Leben lang war ich noch nie mehr ich selbst gewesen, als in den gemeinsamen Momenten mit ihm.«

Als Felix nach Berlin zieht, liegen einsame Sommertage voller Großstadthitze und laue Nächte auf der Dachterrasse vor ihm. In einem Club trifft er auf den schweigsamen Red, der auf Felix genauso wild und frei wie geheimnisvoll und anziehend wirkt. Doch der Schein trügt und schnell stellt sich heraus, dass Red nicht nur viele Geheimnisse mit sich herumträgt, sondern auch einen ganzen Haufen voller Probleme. Dennoch werden Felix’ Gefühle von Tag zu Tag stärker und das, obwohl die Lügen und Red Flags jeden Tag unübersehbarer werden…

»Red Flag vereint erfrischenden Humor mit ganz großen Gefühlen und einer wachsenden Liebe, die einige Hürden überwinden muss. Felix und Red haben sich langsam in mein Herz geschlichen, mit der Intention, dort zu bleiben.«

(Mic von _micbook_ über Red Flag)

Woher man Felix kennt?

Felix ist der Bruder von Finn von Foller aus Exklusiv nicht zusammen und bekommt nun seine eigene Geschichte. Außerdem trifft man in »Red Flag« weitere alte Bekannte aus anderen Bücher. Zum Beispiel Flo und Jonas aus Festivalsommer. Oder Niklas und Alexej aus Better than a Fake-Boyfriend.

Jetzt vorbestellen:

Amazon: Red Flag – Von hier aus das Meer sehen

Bitte beachtet vor dem Lesen die Trigger- und Contentwarnung:

Um allen Lesenden das bestmögliche Leseerlebnis zu garantieren, findet ihr im Buch eine Trigger- und Contentwarnung!

ACHTUNG! Diese enthält Spoiler!

Nicht weiterlesen, wenn ich nicht gespoilert werden möchtet!

.

.

.

Trigger- und Contentwarnung

Missbräuchliche/toxische Beziehungen, Erbrechen, Drogen(missbrauch) und expliziter Drogenkonsum, Alkohol und expliziter Alkoholkonsum, Trauma, Depressionen, drastische Gewaltdarstellungen, Suizid

Diese Liste erhebt dabei keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Bitte achtet auf euch und eure Gefühle.

Wir haben versucht, alle Themen in diesem Buch mit der größtmöglichen Sorgfalt und so detailgetreu wie möglich darzustellen. Dieses Buch ist und bleibt jedoch ein fiktives Werk und sollte nicht als medizinische Grundlage zur Selbsttherapie genutzt werden.

Bitte wende dich bei psychischen oder suizidalen Krisen an geschultes Fachpersonal und nicht an uns. Im akuten Notfall ist es wichtig, schnell Hilfe zu finden.

Deutschland: www.telefonseelsorge.de

Österreich: www.telefonseelsorge.at

Schweiz: www.143.ch